Ortsumfahrung Oberaspach

Im Gemeinderat am 17.11.2017 auf der Tagesordnung.

Planungsphase - im Ortschaftsrat am 17.07.2017, im Gemeinderat am 28.07.2017 und jetzt wieder am 17.11.2017

 

Ortsumgehung Oberaspach im Zuge des Ausbaus der K 2668

 

Nach dem Straßenbauprogramm des Landkreises soll die K 2668 von Großaltdorf über Oberaspach bis nach Ilshofen (Einmündung in die L 2218) ausgebaut werden. Die Stadt Vellberg möchte eine Umfahrung von Großaltdorf - der dortige Bahnübergang soll dadurch entfallen.
Ob und wann diese Baumaßnahmen tatsächlich beginnen oder durchgeführt werden, steht nicht fest.

 

Umfahrung Oberaspach ja/nein bzw. wie:

 

In seiner öffentlichen Sitzung am 17.07.2017 hat der Ortschaftsrat mehrheitlich beschlossen und an den Gemeinderat folgende Beschlußempfehlung gegeben: Der Ortschaftsrat empfiehlt den Bau einer Ortsumfahrung Oberaspach mit einem Anschluss am nördlichen Ortsausgang Richtung Ilshofen. Es soll für die Landwirtschaft, Radfahrer und Fußgänger an geeigneter Stelle eine Über- oder Unterführung gebaut werden, um eine offene Querung der Kreisstraße zu vermeiden. 

Der Gemeinderat hat in seiner Sitzung am 28.07.2017 einstimmig beschlossen, auf Wunsch einiger Anlieger noch nicht über das Thema abzustimmen. Stattdessen wird am 11.09.2017 in der Frank'schen Scheune in einer Bürgerversammlung ein mögliches Projekt "Ortsumfahrung" von dem Kreisbauamt und der Stadt Ilshofen vorgestellt. Die Abstimmung wurde auf die September oder Oktobersitzung  verschoben.

 

Zum Informationsabend am 11.09.2017 in der Frank'schen Scheune erschien im Haller Tagblatt der über den Download-Button ersichtliche Bericht.

 

Der Verkehr wurde zwischen Großaltdorf und Oberaspach, und zwischen Ilshofen und Oberaspach, JEWEILS 14 Tage lang mit einer elektronischen Radareinrichtung gezählt. Die verkehrsschwachen Tage vom 01. bis 03.10.2017, die in die Meßzeit fielen, wurden NICHT ausgewertet!

Repräsentativ sind werktäglich im Schnitt ca. 3.600 Kfz pro Tag (24h) gezählt worden (an den verkehrsschwachen Brückentagen: am 01.10. - 2.031 Kfz, am 02.10. - 2811 KfZ, am 03.10. - 2050 Kfz).

 

              Strecke Großaltdorf / Oberaspach   Schnitt 3.600 Kfz/24h  - davon ca. 6-8% Schwerlastverkehr (ca. 250 LKW)

              Strecke Oberaspach / Ilshofen          Schnitt 4.150 Kfz/24h  - davon ca. 6-8% Schwerlastverkehr (ca. 290 LKW)

 

              2015:  3.400 Kfz/24h (167 LKW)

              2012:  3.203 Kfz/24h

              2010:  3.094 Kfz/24h

              2005:  2.880.Kfz/24h

              2000:  2.320 Kfz/24h 

 

In der Gemeinderatssitzung am 17.11.2017 hat sich der Gemeinderat mit 17:7 Stimmen für eine Ortsumgehungsstraße Oberaspach ausgesprochen.

 

Der Beschluß lautet: Die Stadt Ilshofen beschließt den Bau einer Ortsumfahrung Oberaspach im Zuge des Ausbaus der K 2668 durch den Landkreis, mit einem Anschluß an die OD Unteraspach im nördlichen Bereich von Oberaspach (Variante C (Anmerkung: oben im Bild dargestellt)). Die Planung der Ortsumfahrung sollte noch "verfeinert" und verbessert werden. Es ist zum einen die Lage zu überprüfen (Abstand zu den Gebäuden) und es ist zu überprüfen, ob durch eine Überführung oder Unterführung über/unter die/der Umfahrung eine Verbesserung für die Landwirtschaft sowie den Fußgänger und Radfahrer zur besseren Querung der Umfahrung geschaffen werden kann.

 

Update Mai 2019:

 

In der letzten Gemeinderatssitzung wurde formlos informiert, dass der Kreis die Kreisstraße zwischen Großaltdorf und Oberaspach im ersten, und dann zwischen Oberaspach und Anschluss Richtung Ilshofen im zweiten Bauabschnitt realiseren will. Baubeginn soll im Jahr 2020 sein. Die Ortsumfahrungen in Großaltdorf und Oberaspach sollen dabei vorerst "ausgespart" werden und eventuell später folgen. Es gibt zu den Ortumfahrungen noch keine konkrete Planungen oder Grundstücksverhandlungen - deshalb wird die dringend benötigte Sanierung der Fahrbahn ausserorts vorgezogen.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Sponsered by Jourdan IT